Qualität aus Ihrer Gärtnerei

Fachbetriebe in Ihrer Nähe

PLZ:

Gartentipp:
Auch für kleine Räume: Tipps zur Balkonbepflanzung

Ein Balkon ist ein Stück Lebensqualität, da sind sich die meisten Menschen einig. Dennoch schaut so mancher Balkonbesitzer sehnsuchtsvoll in Nachbars Garten und denkt sich „auf meinen paar Quadratmetern wird es nie so üppig blühen.“ Weit gefehlt! Wenn der Raum im Garten, auf Balkon oder Terrasse knapp wird, gibt es einfache Ticks das Problem zu lösen.

Grundsätzlich gilt: Je kleiner der Balkon, desto weniger Pflanzgefäße sollten auf dem Boden platziert werden – schließlich möchte am Ende auch noch der Gärtner ein gemütliches Plätzchen zum Sitzen finden, ohne bei jeder Bewegung Angst vor Scherben haben zu müssen. Echte Raumsparwunder sind Balkonkästen: Zahlreiche farbenfrohe Sommerblumen verwandeln jede Balkonbrüstung in ein Blütenmeer und sind zudem auch von der Straße aus ein schöner Anblick. Tipp: Erkundigen Sie sich im Fachhandel nach Kästen mit integrierten Wasserspeichersystemen. Diese sparen Ihnen gerade im Hochsommer einige Gießgänge und sorgen dafür, dass Ihre Pflanzen auch einen Wochenendeurlaub unbeschadet überstehen.

Blumenampeln bieten eine ebenso attraktive wie einfache Art und Weise Platz für weitere wunderschöne Pflanzen zu schaffen. Sie sind eine ideale Lösung für das Platzproblem. Neben Hängeampeln, also bepflanzten Blumentöpfen zum Aufhängen, wirken sogenannte Hanging Baskets im Sommer wie blühende Kugeln. Dabei handelt es sich um große, wasserdurchlässige Gitterkörbe aus Kunststoff oder Metall, die ringsherum bepflanzt werden. Die Pflanzgefäße zum Aufhängen bieten aber wesentlich mehr als nur eine praktische Komponente: Sie bringen Pflanzen mit überhängendem Wuchs erst richtig zur Geltung. Die Auswahl an Arten im gärtnerischen Fachhandel ist riesig. Hänge-Begonien (Begonia tuberhybrida pendula), Hänge-Geranien (Pelargonium peltatum) und Petunien (Petunia) mit gefüllten und ungefüllten Blüten in den unterschiedlichsten Farbvarianten zählen zu den Klassikern. Sie werden züchterisch aber immer weiter verbessert. Viele Sorten besitzen beispielsweise besonders regenfeste Blüten, reagieren weniger empfindlich auf Zugluft, Halbschatten oder Trockenheit oder werfen alte Blüten von alleine ab, sodass man kaum noch ausputzen muss.

Selbst auf Obst und Gemüse brauchen Sie auf dem Balkon nicht zu verzichten: Wunderbar aromatische Cocktail-Tomaten lassen sich problemlos in Töpfen heranziehen und mit einigen Erdbeerpflanzen in der Blumenampel wachsen Ihnen die süßen Früchtchen geradezu in den Mund. Sogar saftige Äpfel können Sie in Ihrem Freiluftzimmer dank schlanker Säulenformen direkt vom Baum genießen. Tipp: Die meisten angebotenen Sorten sind selbstbefruchtend, eine zweite Sorte erhöht aber oftmals den Ertrag. In diesem Sinne: gute Ernte!

Text und Fotos: BVE/GMH

 

 

«« zurück

 

 


 


 

Auch für kleine Räume: Tipps zur Balkonbepflanzung
Foto: GMH/BVE

 

Hinweis

Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern.