Qualität aus Ihrer Gärtnerei

Fachbetriebe in Ihrer Nähe

PLZ:

Gartentipp:
Warum Blumen und Muttertag zusammen zusammengehören:

1. Blumen sagen mehr als 1000 Worte. Als „Liebesgrüße der Natur“ machen wir uns ihre Symbolik zunutze und unseren Müttern eine Freude, die von Herzen kommt. Ob klassische Rose, elegante Orchidee oder ein natürlich-bunter Wiesenblumenstrauß – florale Geschenke überbringen Botschaften und vermitteln Gefühle und Sinneseindrücke.

2. Jede Mutter ist einzigartig. Aus diesem Grund sollten Geschenke nicht „von der Stange“ kommen, sondern sich am Charakter und an den Vorlieben der Beschenkten orientieren. Der Phantasie sind bei Blumen kaum Grenzen gesetzt. Dabei kann das Wissen um Lieblingsfarben und -sorten ebenso einfließen wie der bevorzugte Platz der Mutter im Garten oder auf der Terrasse.

3. Passenderweise findet der Muttertag im Blütenmonat Mai statt, zu einer Zeit also, in der die Natur ihre volle Pracht entfaltet und Rosen, Margeriten und Flieder für ein buntes Farbenspiel sorgen. Ein frischer Blumenstrauß oder eine liebevoll dekorierte Topfpflanze fangen den Frühling ein und bringen Farbe ins Haus.

4. Blumengeschenke sind sehr vielseitig. Egal ob klassischer Blumenstrauß, ein dekoratives Arrangement aus Topfpflanzen oder eine individuell bepflanzte Schale, florale Geschenke sind immer ein prachtvoller Blickfang.

 

Text und Foto: BVE/GMH

 

 

«« zurück

 

 


 


 

Warum Blumen und Muttertag zusammen zusammengehören
Foto: GMH/BVE

 

Hinweis

Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern.